__Brasilianische Fantasie

4. Abonnementkonzert, So, 19.03.2017, 19.00 Uhr , CCP, Großer Saal
Werkeinführung 18:15 Uhr
arrowTickets _arrow Konzert-Übersicht

Heitor Villa Lobos (1887-1959)
Bachianas Brasileiras Nr. 1
Ney Rosauro (*1952)
Brasilianische Fantasie („Bach in Brasilien“) für 2 Marimbas und Streicher
Ney Rosauro
Konzert für Vibraphon und Streichorchester Nr. 2 (Europäische Erstaufführung)
Astor Piazzolla (1921-1992)
"Oblivion" für Solo-Violine und Streicher
Ney Rosauro
Serenata a due für Marimba, Vibraphon und Streichorchester

Ney Rosauro, Marimba und Vibraphon
Roland Härdtner, Marimba
Südwestdeutsches Kammerorchester Pforzheim
Timo Handschuh
, Leitung

Südamerika und Europa treffen sich in diesem Konzert. Heitor Villa-Lobos, Astor Piazzolla, Ney Rosauro: Sie alle sind gebürtige Südamerikaner und haben in Studienaufenthalten in Europa wesentliche Eindrücke erhalten. Alle drei haben dabei die Auseinandersetzung mit der Musik des überragenden Barockkomponisten Johann Sebastian Bach gesucht – und gefunden. Man stelle sich vor: Barocke Formenstrenge und südamerikanisches Feuer – eigentlich eine unglaubliche Mixtur! Und doch wurden daraus faszinierende, ganz neue musikalische Werke geboren. In diesem Programm sind mit der „Embolada“ aus den Bacchianas Brasilieras Nr. 1 und der „Brasilianischen Fantasie“ von Rosauro gleich zwei dieser direkten Bach-Bezüge zu hören.

Und natürlich lädt das Konzert ein zum Staunen über die technischen und klanglichen Möglichkeiten herausragender Marimba- und Vibraphonkunst. Ney Rosauro, Komponist und gleichzeitig – mit Roland Härdtner– Solist des Abends, ist in jeder Hinsicht  ein  Zauberer auf „seinen“ Instrumenten. Nicht von ungefähr gehören seine Kompositionen zu den weltweit absoluten Publikumslieblingen der Musik für „Mallets“-Instrumente. Lassen auch Sie sich verzaubern!

„Für jeden Komponisten ist es wichtig, sein Land und seine Tradition zu singen.“
Ney Rosauro

Tickets

Ney Rosauro
Ney Rosauro


Roland Härdtner
Roland Härdtner

__Ney Rosauro, Marimba und Vibraphon

Geboren in Brasilien, heute als Komponist und Marimbavirtuose einer der weltweit bekanntesten, originellsten und aktivsten Percussionisten und Schlagwerk-Komponisten unserer Zeit. Studium in Rio de Janeiro, bei Siegfried Fink an der Musikhochschule Würzburg und bei Fred Wickstrom an der Miami University, wo er auch den musikalischen Doktorgrad erwarb und Director of Percussion Studies war. Komponist von über 50 Werken für Schlagwerk, darunter das legendäre Marimbakonzert, das weltweit öfter aufgeführt wurde als alle anderen Marimba-KOnzerte der gesamten Musikliteratur zusammen, u.a. von Evelyn Glennie und dem London Philharmonic Orchestra. Gastspiele als Solist und Dozent auf Meisterkursen in mehr als 35 Ländern.

__ROLAND HÄRDTNER, Marimba

Geboren 1964 in Pforzheim. Schon zu Beginn des Studiums an der Musikhochschule Düsseldorf frühe Liebe zu den Stabspielen, insbesondere zur Marimba und dem Vibraphon. Heute neben seiner Tätigkeit als Solo-Pauker der Badischen Philharmonie Pforzheim als "Mallet"-Virtuose bekannt, der durch sein außergewöhnlich vielseitiges Repertoire, seine Konzertprogramme und bisher 14 Solo-CDs in unterschiedlichsten musikalischen Stilen das Publikum immer wieder neu begeistert. Langjährige Freundschaft und künstlerische Zusammenarbeit mit Ney Rosauro, der mit ihm zusammen und dem Südwestdeutschen Kammerorchester Pforzheim die neue CD-Produktion "Komponisten-Portrait Ney Rosauro" vorbereitet.