__KLANGBÄDER

6. Abonnementkonzert So, 14.07.2013, 19.00 Uhr CCP, Großer Saal
arrowTickets _arrow Konzert-Übersicht

Edward Elgar (1857-1943)
Serenade e-Moll op. 20
Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 B-Dur op. 19
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Sinfonie g-Moll KV 550

Lars Vogt, Klavier und Leitung

Sie finden, ein Programm mit Elgar, Beethoven, Mozart sei eine seltsame Mischung? Und was, wenn es hier gar nicht um Epochen oder Stile geht?

Edward Elgar hat in seiner berühmten Streicherserenade Maßstäbe innigen Klanges gesetzt und das nicht nur für englische Musik. Beethoven lässt in seinem 2. Klavierkonzert mit musikalischer Träumerei einerseits und übersprudelnder Leichtigkeit andererseits keine Wünsche offen und Mozart führt mit seiner großen g-Moll-Sinfonie, die von Klanglust und Bewegung gar nicht genug bekommen kann, direkt in ein allerhöchstes musikalisches Elysium. Elgar, Beethoven und Mozart laden also zu diesem Konzert unkonventionell, aber zutiefst befriedigend, zu einem ausgiebigen Bad in wunderbaren Klängen ein. Wer wollte da fehlen?

Tickets

Lars Vogt

__LARS VOGT, Klavier und Leitung

1970 in Düren geboren. Gewann 1990 den zweiten Preis beim internationalen Klavierwettbewerb in Leeds. 2003/04 als erster Pianist zum "Pianist in Residence" der Berliner Philharmoniker ernannt.

Heute einer der führenden Pianisten seiner Generation. Konzerte mit dem London Philharmonic Orchestra, den Wiener Symphonikern, Orchestre Philharmonique de Radio France, Orchestre de la Suisse Romande, New York Philharmonic, Münchner Philharmonikern, Chicago Symphony.

CD-Einspielungen für EMI Classics (u.a. Hindemiths Kammermusik Nr. 2 mit den Berliner Philharmonikern unter Claudio Abbado), CAvi-music (Solowerke von Schubert) und Berlin Classics (Solowerke von Liszt und Schumann). Enge Zusammenarbeit mit Christian Tetzlaff, Thomas Quasthoff und Klaus Maria Brandauer. Initiator des Schulprojektes "Rhapsody in School".